Neues vom Hegering

Liebe Mitglieder des Hegerings Wermelskirchen,

ein weiterer Corona-Sommer ist schon fast vorüber und noch weiß niemand, was der kommende Herbst bringen wird.

Bjarne Dago

Hegeringsleiter Bjarne Hoerup

Doch wir haben es geschafft, inmitten all dieser Unwägbarkeiten unsere Mitgliederversammlung im Jägerhof abzuhalten. Die Teilnehmerzahl war mit 60 Jägerinnen und Jägern wieder einmal beachtlich und alle haben sich an die vorgeschriebenen 3 Gs gehalten. Unseren Respekt und Dank dafür an dieser Stelle. 

 

Neben den üblichen Punkten stand in diesem Jahr wieder (eigentlich schon im letzten Jahr) die Wahl des Vorstandes an. Norbert Drekopf schied aus und als Kandidat stellte sich Bjarne Hoerup zur Verfügung. Die meisten von Ihnen kennen ihn, den gebürtigen Dänen hat es vor vielen Jahren nach Osminghausen verschlagen. Nicht zuletzt sein Schwiegervater, Hans-Hermann Koch, brachte ihn zur Jagd und so machte er 2004 den Jagdschein und bejagt seitdem zusammen mit seiner Frau einen Teil des Reviers Dhünn I. Nunmehr in der 2. Jagdperiode als Mitpächter, zusammen mit Erhard Bauer. 

 

 

Bjarne Hoerup erwartet seine Aufgaben als vielschichtig. Es geht zum einen um die Organisation des Hegerings, die Abstimmung mit dem Kreis und der anderen Jagdverbände, zum anderen aber auch um die Herausforderungen, denen wir uns als Jäger und Pächter im Zuge der Borkenkäferplage, den daraus resultierenden Kahlschlägen und der möglichen Wildschadensverhütung zu stellen haben. Ein Miteinander zwischen den Jägern und den Waldbauern betrachtet er als unabdingbar. Auch der Wandel Zeit, was die Auftritte der Jäger in den neuen Medien angeht, muss Berücksichtigung finden. 

 

 

Der restliche Vorstand (Achim Wetzel als 2. Vorsitzender, Roger Zimmer als Schatzmeister und Simone Koch als Schriftführerin) stellten sich wieder zur Wahl und wurden genau wie der 1. Vorsitzende einstimmig von der Versammlung gewählt. 

 

 

 

 

Bei den Obleuten tritt Stefan Bahr an die Stelle von Jörg Möbus (Schießwesen) und Henry Wetzel an die Stelle von Thomas Wild (Jungjäger / revierlose Jäger). Für den Bereich der rollenden Waldschule wird noch eine Obfrau / ein Obmann gesucht, doch gibt es hierzu bereits Meldungen, vielen Dank dafür.

Gesucht wird noch jemand, der sich um den Internetauftritt kümmert. Wer sich hier einbringen möchte, möge sich bitte bei Bjarne Hoerup (Tel. 0171-7546811) melden.

ACHTUNG: Dies ist eine neue Telefonnummer, bitte tauschen Sie diese in Ihren Kontakten aus !

 

 

Unser großer Dank geht aber vor allem an den scheidenden Vorsitzenden, Norbert Drekopf.  Er hatte vor nunmehr 9 Jahre das Amt übernommen und unter seinem Vorsitz konnte viel bewegt werden im Hegering Wermelskirchen. Als 2. Vorsitzender der Kreisjägerschaft brachte er immer die neusten Neuigkeiten mit nach Wermelskirchen. Er repräsentierte den Hegering Wermelskirchen über den Kreis hinaus und ist weiterhin überall bekannt und gern gesehen. Es war dem neuen Vorstand eine Ehre, ihm die Ehrenmitgliedschaft anzutragen. 

 

Es ist Anfang August. Eigentlich die Zeit für das Frühstück im Eichholz. Nie werden wir diese schönen Frühstücke in dieser wundervollen Umgebung vergessen, nochmals unseren herzlichen Dank dafür an Norbert Drekopf und seine Frau. Jeder, der schon einmal ein Fest ausgerichtet hat, weiß, wieviel Arbeit in einer solchen Aktion steckt und wie wenig man davon überhaupt sieht.

Corona hat ein solches Treffen in diesem Jahr nicht zugelassen. Wir hoffen sehr auf ein Stattfinden im nächsten Jahr, dann in einer neuen Umgebung. 

 

Doch was ist konkret noch für dieses Jahr geplant ?

 

Am 21. August 2021 steht uns das Schießkino in Kerpen für 3 Stunden am Nachmittag zur Verfügung. Es können die Trainingsnachweise abgelegt werden.

Es können immer 4-er Gruppen an den Start, die Koordination liegt bei Stefan Bahr (Tel. 0160-96353015 Mail: habakuk@gmx.com). Eine Anmeldung ist erforderlich. 

 

Außerdem wollen wir am 30.10.2021 den Schießstand in Talbecke besuchen. Dieser ist ab 13 Uhr für uns reserviert, Anmeldungen bitte ebenfalls an Stefan Bahr unter den o.g. Kontaktdaten. 

 

Wir hoffen ebenfalls darauf, das traditionelle gemeinsame Essen zum Hubertustag im Jägerhof abhalten zu können, sollten die Coronaregularien dies zulassen. Der Termin ist reserviert, wir werden Sie informiert halten. 

 

Noch etwas fehlte auf der Jahreshauptversammlung: Die Bergischen Hörner !

Coronabedingt dürften sie eine gefühlte Ewigkeit lang nicht üben oder auftreten. Jetzt soll es aber wieder losgehen. Die Bergischen Hörner bieten wieder einen „Schnupperkurs“ an und unser Bläserobmann, Ralf Zulauf, hat uns gebeten, folgendes zu veröffentlichen:

 

Die Bläsergruppe des Hegerings Wermelskirchen bietet wieder einen Kurs im Jagdhornblasen an. Eingeladen sind alle Jagdmusikinteressierten, die erste Grundlagen erlernen möchten. Auch Nichtjäger sind herzlich willkommen. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. 

 

Start der Kurseinheiten ist im September, wahrscheinlich in Wermelskirchen (genauer Ort wird den Teilnehmern bekannt gegeben). 

Kursdauer: 45 min.

 

Jagdhörner stehen in begrenzter Anzahl zur Verfügung und können im Einzelfall gestellt werden. Für das Schulungsmaterial fallen keinerlei Kosten an.

 

Mitzubringen sind:

- Jagdhorn und Notenständer soweit vorhanden.

- Bleistift und Radiergummi

 

Für weitere Infos und Anmeldungen steht die Dozentin, Frau Rölfing unter 

E-Mail: info@roelfing.de oder telefonisch 0162/1092784 zur Verfügung.

 

Bitte geben Sie diese Information auch alle weiter, die interessiert sein könnten, aber nicht in diesem Verteiler sind. 

 

Nun bleibt uns nur, Ihnen allen alles Gute, vor allem aber Gesundheit zu wünschen. Guten Anblick zum Ende der Blattzeit und viel Waidmannsheil weiterhin. Ob und wann man sich zu den Drückjagden in diesem Jahr sehen, wird, das weiß zur Zeit noch niemand. Doch die meisten von uns würden sich wohl über ein Wiedersehen und eine gemeinsame Jagd freuen. 

 

Waidmannsheil, 

 

Ihr Hegering Wermelskirchen

 

  • Der Vorstand -

Neue Vorstand